Holzbau ist unser Programm

Dietrich’s Modul Verladeplanung

Neue intelligente Technologie steht kurz vor der Markteinführung

Dietrich’s Software bildet die Arbeitsschritte im Holzbau durchgängig und prozessorientiert ab. Mit dem ab Herbst 2020 verfügbaren Erweiterungsmodul Verladeplanung wird das digitale Werkzeug für den Holzbau um einen entscheidenden Baustein für die Fertigung ergänzt und weiterentwickelt.

Peter Philipps, Leiter der Produktentwicklung erklärt dazu: „Seit längerem beschäftigt sich unser Unternehmen mit dem Thema Verladeplanung, also der schon während der Arbeitsvorbereitung intelligent mitgeplanten Verladung der Holzelemente und Bauteile auf dem LKW, egal ob Pritsche oder Container. Intelligent geplant bedeutet dabei mindestens die optimale Raumausnutzung, aber auch die Berücksichtigung der Baustellenlogistik, sprich die Reihenfolge der Beladung als Gegenlauf zur Entladung analog dem Aufbau.“

Dabei sind sämtliche spezifischen Angaben des Bauteils (Maße, Gewichte, Reihenfolgen, Positionen, Schwerpunkte) bereits im 3D-Modell verfügbar. In der Verladeplanung werden nun auch die Daten des Transportmittels (Fahrzeug, Ladehilfen, Kapazitäten, etc.) erfasst und somit kombinier- und planbar.

Eine der wichtigsten Fragen für das Holzbauunternehmen lautet: „Wie kommen die Holzbauteile aus der Fertigung schnell, kostengünstig, effizient und logisch auf die Baustelle?“

Das neue Modul Verladeplanung gibt ab Herbst 2020 in Dietrich’s Version 21 die richtigen Antworten darauf.

Dietrich’s bringt mit dem Modul Verladeplanung die Erfahrung der Fachleute im Holzbau mit der Geschwindigkeit und Berechenbarkeit von Prozessen in der Holzbausoftware systematisch und strukturiert zusammen. So werden beispielsweise auch die bereits aus der Konstruktion bekannten Arbeitsebenen als Ladeebenen eingesetzt, um die Räume auf den Ladehilfen besonders intelligent bearbeiten zu können.

Hier finden Sie schon heute erste Einblicke aus der Konzeptphase dieses spannenden Projekts.

 

© 2020 dietrichs.com